Königsball 2016

dsc_0273-kopie

Am Samstag, den 17.09.2016 fand der 112. Königsball des SV Metjendorf statt. Traditionell trafen sich die Schützenbrüder und Schützenschwestern im Gasthaus Köhncke. Um 19.30 Uhr ging es los. Als Gäste konnten die Feuerwehr Metjendorf und der Pfeifenklub begrüßt werden. Auch in diesem Jahr waren Vertreter des beim Schützenfest proklamierten Dorfkönigshauses vertreten. Eröffnet wurde der Ball von der Vorsitzenden des SV Metjendorf Angela Harms. Sie begrüßte die Gäste und nahm anschließend die Ehrungen der Mitglieder vor. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Tanja Dittjen geehrt. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft konnte bereits im Jahr 2015 Anneliese Gausmann zurückblicken.  In diesem Jahr wurden für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft Frank Bruns, Klaus Model sowie Werner Zumholz geehrt.  Auf die an dem Abend längste Mitgliedschaft konnte Horst Joneleit mit 50 Jahren zurückblicken. Anschließend eröffnete das alte Königshaus den Tanz. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von DJ Dennis, der den ganzen Abend für gute Stimmung sorgte. Danach entließ Sportleiter Lars Brokop das alte Königshaus. Anschließend fand die Proklamation des neuen Königshauses statt.

Erstmals in diesem Jahr wurde ein Schülerkönigshaus proklamiert. Schülerkönig 2017 wurde Miles Siefken mit seinen Rittern Leon Wölfel und Marek Lang. Jugendkönigin wurde in diesem Jahr wieder Michelle Gudatke. Ihr zur Seite stehen der 1. Ritter Paul Dittjen und der 2. Ritter Anna Lena Arping. Der Sonderpreis für die besten 3 Schüsse, der in diesem Jahr von Frau Dr. Katja Schmidt-Tierarztpraxis Metjendorf gesponsert wurde, ging jeweils an Miles Siefken und Michelle Gudatke. In diesem Jahr gibt es erfreulicherweise mit Helmut Dittjen wieder einen König beim SV Metjendorf. Seine Ritter sind Olaf Dittjen und Kurt-Günther Arlt. Bei den Damen gab es in diesem Jahr ein Kopf an Kopf Schießen, da sowohl die Königin als auch beide Hofdamen eine 10,8 schossen und erst der Teiler über das Amt entschied. Nase vorn hatte hier Tanja Dittjen gefolgt von ihrem Hofdamen Heide Pohler und Heidi Jackisch.

Während es beim Königschiessen um den besten Schuss geht, zählen beim Königinnen- und Königssonderpreis die drei besten Schüsse. Königinnensonderpreis erhielt in diesem Jahr Heide Pohler und den Königsonderpreis erschoss Helmut Dittjen.

Anschließend erfolgte noch die Übergabe einiger ausgeschossener Pokale. Den Detlef Scholz Pokal errang Heide Pohler. Den Königspokal- gestiftet von Jürgen Holthusen- konnte sich Horst Joneleit sichern. Und die traditionelle Köhncke-Plakette gewann wie im vorigen Jahr Erika Dittjen.  Der neu gestiftete Inge Bruns Pokal ging mit 30 von 30 Ringen an Heide Pohler.

Nach der Proklamation der Königshäuser gratulierten alle Anwesenden und es gab den traditionellen Tanz des Königshauses. Im Anschluss daran sorgte das Gasthaus Köhncke für das leibliche Wohl. Es gab Schnitzel für den der wollte. Zum Ausklang des Abends wurde kräftig das Tanzbein geschwungen. Wir wünschen dem Königshaus eine schöne und erfolgreiche Regentschaft mit einem dreifach kräftigen GUT SCHUSS.